Veröffentlicht in psychothriller, thriller, Verzeichnis von A - Z

Rezension: „Der Psychopath“ – Bram Dehouck

Titel: „Der Psychopath“
Autor: Bram Dehouck
Erscheinungsdatum: 8. März 2016
Seitenanzahl: 224 Seiten
Genre: Thriller
Preis: Taschenbuch 8,99€
Verlag: btb Verlag
Klappentext:
Sam ist anders als andere Kinder. Das merken seine Eltern früh. Doch der Arzt und die Krankenschwester können damit umgehen. Sams Verhalten wird erst zum Problem, als er in die Schule kommt. Niemand hat den aufbrausenden Jungen im Griff. Während seine Mutter glaubt, der Sohn werde gemobbt, ist sein Vater Chris mehr und mehr davon überzeugt, dass mit Sam etwas nicht stimmt. Manisch sammelt er Fachartikel, die beweisen sollen, dass sein Sohn ein geborener Psychopath ist. Als Sam eines Tages einer Katze den Bauch aufschlitzt, um nachzusehen, was sich darin verbirgt, versteift sich Chris immer mehr auf seine Theorie. Und er sieht nur eine Lösung. Eine Lösung, die ein Vater sonst nie wählen würde: Er will den eigenen Sohn umbringen …

 

Ich habe mir Anfangs eigentlich einiges von dem Buch versprochen. Ich hielt es für eine kurze, aber knackige Psycho-Lektüre.

Dieses Buch wird leider schon durch den Klappentext fast vollständig zusammengefasst.
Durch die nicht allzu große Seitenanzahl von 224 Seiten kommt keine große Spannung auf, wie es bei „normal-langen“ Büchern meistens der Fall ist.

Die Idee hinter der Story, ebenso wie den Schreibstil des Autors, finde ich eigentlich relativ gut gelungen. Allerdings hätten ein paar Seitchen mehr der Spannung keinen Abbruch getan – im Gegenteil!
Die Geschichte hat viel Potential und hätte von Beginn an mysteriöser und spannender aufgebaut werden können.

Das gesamte Buch hindurch ist die Handlung sehr vorhersehbar und bietet keinen „Wow-Moment“ oder etwas Überraschendes.
Man kann leider sofort erkennen, auf was der Handlungsstrang abzielt und worauf es am Ende hinauslaufen wird.
Hier hätte ich mir defintiv mehr Geheimniskrämerei gewünscht!

Ebenso bei den handelnden Charakteren. Sie hätten viel intensiver beschrieben werden können. Dass der Vater seinen Sohn für einen Psychopathen hält und ihn daraufhin umbringen will, erscheint viel zu schnell und einfach für den Vater über die Bühne gebracht werden zu können und wirkt deshalb etwas realitätsfern.

Das Ende empfand ich als sehr unbefriedigend!
Der Handlungsstrang bricht gefühlt mitten im Spannungshöhepunkt und Aufklärungsprozess ab und bietet keine Aussicht auf Weiterführung.
Gewisse Aufklärungsaspekte finden sich zwar innerhalb des Buches immer mal wieder, jedoch hätte ich mir hier deutlich mehr Detailtreue, Recherche und Hintergrundwissen gewünscht!

Ich hatte mir mehr „Psycho“ erhofft, ihn aber nicht bekommen. Psychologisch fundierte und ausgereift aufgegriffene Aspekte sucht man hier vergebens.

Kurzum: Ein nettes Büchlein für zwischendurch, aber Nervenkitzel und eine wirklich abgeschlossene Handlung fehlen hier vollends.

Von mir gibt es daher nur 3/5 Sternchen 😦

Advertisements

Autor:

Hey Leute :) Ich bin Vanessa, 22 Jahre alt und lese leidenschaftlich gerne. Bevorzugt Psychothriller und Thriller! Hier auf meinem Block findet ihr Rezensionen zu meinen abgeschlossenen Büchern. Lasst euch meine Meinung nicht entgehen! :) Ich befinde mich hier noch in der Testphase, also seid nachsichtig mit mir. Ich probiere noch rum. Ich freue mich über jegliche Anmerkungen und Kritik, die mir hilft, meinen Blog besser und übersichtlicher zu gestalten! Schaut auch gerne mal auf meinem Bookstagram-Channel vorbei. Den Link findet ihr unten. :) Kommt mit mir auf eine Reise durch die Weiten meiner Bücherwelt :D

Hinterlasst mir doch einen Kommentar und sagt mir eure Meinung :)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s