Veröffentlicht in psychothriller, thriller, Verzeichnis von A - Z

Rezension: „Ich bin die Angst“ – Ethan Cross

Titel: „Ich bin die Angst“
Autor: Ethan Cross
Erscheinungsdatum: 14. November 2014
Seitenanzahl: 560
Genre: Thriller
Preis: Taschenbuch 9,99€
Verlag: Bastei Lübbe
Klappentext:
Der „Anarchist“, ein mysteriöser Killer, verbreitet in Chicago Angst und Schrecken. Er trinkt das Blut seiner Opfer, bevor er sie anzündet. Schlimmer noch: Er zwingt sie, ihm dabei unentwegt in die Augen zu schauen. Denn sie sollen sein wahres Gesicht sehen. Nicht das Gesicht des liebevollen Ehemannes und Vaters, das er seit Jahren für seine Familie aufsetzt, sondern das Gesicht des absolut Bösen. Um den Anarchisten zur Strecke zu bringen, muss Marcus Williams von der Shepherd Organization sich ausgerechnet an seinen Todfeind wenden: Francis Ackermann junior, den berüchtigsten Serienkiller der Gegenwart.

(!! ACHTUNG: Könnte Spoiler enthalten!!)

„Ich bin die Angst“ ist der 2. Teil der Sheperd-Reihe von Ethan Cross und ist vom Cover her im Stil des ersten Bandes gehalten, weist jedoch eine andere Farbe (rot) auf.

Das Buch knüpft nicht direkt am Ende des ersten Bandes an, welches das Verständnis zunächst etwas beeinträchtigt.
Ebenfalls finde ich die Verbindung der beiden Bände etwas seltsam.

Die Handlung spielt um die Vereinigung, die am Ende des 1. Bandes aufgeklärt wurde. Diese muss einen Serientäter fassen, der als „Der Anarchist“ bekannt ist.
Ich muss gestehen, dass ich die Einbindung des ursprünglichen Serienkillers, Francis Ackermann junior, in dieses Buch, sehr befremdlich finde.
Es ist sehr realitätsfremd, dass ein gesuchter Serienmörder, wie Ackermann, einer Organisation ‚hilft‘, einen anderen Täter zu schnappen. Und dies ebenfalls auf eine sehr verquere Art und Weise. Ebenfalls empfand ich es als wenig authentisch, dass Ackermann durch das gesamte Buch hinweg Kontakt zu dem Protagonisten pflegte, ohne dass dieser ihn verfolgen und fassen wollte. Ziemlich absurd, wie ich finde.

Das Buch befindet sich in einem gesplitteten Zustand. Das bedeutet, dass es auch zwei Perspektiven erzählt wird: Aus der Perspektive des Protagonisten und der des Serienmörders.
Das heißt wiederrum: Man weiß von Anfang an, wer der Gejagte in diesem Buch ist und wie er sein Leben lebt und gleichzeitig seine nächtlichen Taten unter einen Hut bringt.
Man kennt seine Intention für die Verbrechen, seinen Namen, seinen Beruf etc.
Das nimmt für mich total die Spannung und das Mitraten aus dem Buch heraus.

Das Ende allerdings, war wiedermal unterwartet und wirklich gut.
Hier wird eine Frage aufgegriffen, die zum Ende des ersten Teils gestellt wurde (etwas spät, meiner Meinung nach). Diese ist durch den langen Zeitraum dazwischen eigentlich schon in Vergessenheit geraten, macht aber Lust auf den 3. Teil der Geschichte!
Auch hier gibt das Ende dem Leser kleine Leckerbissen, die auf den nächsten Teil hinarbeiten und den Leser zum weiterlesen bringen wollen.

Da die Story an manchen Teilen wirklich unrealistisch ist und sich das gesamte Buch auch hätte auf 400 Seiten kürzen lassen, gebe ich diesem Teil 3/5 Sternen. 🙂

Advertisements

Autor:

Hey Leute :) Ich bin Vanessa, 22 Jahre alt und lese leidenschaftlich gerne. Bevorzugt Psychothriller und Thriller! Hier auf meinem Block findet ihr Rezensionen zu meinen abgeschlossenen Büchern. Lasst euch meine Meinung nicht entgehen! :) Ich befinde mich hier noch in der Testphase, also seid nachsichtig mit mir. Ich probiere noch rum. Ich freue mich über jegliche Anmerkungen und Kritik, die mir hilft, meinen Blog besser und übersichtlicher zu gestalten! Schaut auch gerne mal auf meinem Bookstagram-Channel vorbei. Den Link findet ihr unten. :) Kommt mit mir auf eine Reise durch die Weiten meiner Bücherwelt :D

Hinterlasst mir doch einen Kommentar und sagt mir eure Meinung :)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s