Veröffentlicht in thriller, Verzeichnis von A - Z

Rezension: „Der Kruzifix-Killer“ – Chris Carter

14055597_1097235127009294_943090839_n.jpgTitel: „Der Kruzifix-Killer“
Autor: Chris Carter
Erscheinungsdatum: 10. Juni 2009
Seitenanzahl: 480 Seiten
Genre: Thriller
Preis: Taschenbuch 9,95€
Verlag: Ullstein
Klappentext:
Er kennt keine Gnade. Er tötet grausam.
Und er ist teuflisch intelligent.
Los Angeles: Die Leiche einer wunderschönen Frau wird gefunden, zu Tode gequält und bestialisch verstümmelt. Keinerlei Spuren. Bis auf ein in den Nacken geritztes Kreuz, ein Teufelsmal: das Erkennungszeichen eines hingerichteten Serienmörders. Detective und Profiler Robert Hunter wird schnell klar, dass der Kruzifix-Killer lebt. Er mordet auf spektakuläre Weise weiter. Und er ist Hunter immer einen Schritt voraus – denn er kennt ihn gut. Zu gut.

Chris Carter wurde mir mehrfach empfohlen und ich war wirklich gespannt, was mich bei seinem ersten Buch erwartet.
Ich wurde nicht enttäuscht.

Das Buch beginnt sehr rasant mit einem der späteren Spannungshöhepunkte, was mir nicht so zusprach, da ich in besagter Szene den Prolog nochmals nachlesen musste, da er dort rausgenommen wurde.

Bei Carter scheint sich das Buch quasi von hinten aufzurollen:
Erst die Spannung, dann die Vorstellung der Charaktere und des Falles.
Besagte Vorstellungen sind aber sehr detailliert und tiefgründig, sodass man sich die Figuren bildlich vor Augen führen kann.
Da die Beschreibungen jedoch für meinen Geschmack relativ spät einsetzen, hatte ich mir schon mein eigenes Bild von den Protagonisten gemacht, was durch die zugehörigen Merkmale lediglich ergänzt wurde.

Der Autor schafft es, dass beide Protagonisten wirklich sehr sympathisch auftreten.
Damit hat Carter mich überzeugt, dass Detective-Geschichte nicht immer stumpf sein müssen. Ich habe selten in Büchern so nette Ermittler erlebt.

Carters Schreibstil ist flüssig, wortgewandt und sehr gut zu lesen. Die Sätze sind nicht zu lang und nicht zu kurz, was das Ganze angenehmer macht.
Ebenso sind die Kapitel in einem angemessenen Maß gehalten, unter-/und überspannen den Bogen mit der Länge nicht.

Die Spannungskurve hält sich während des ersten Teils des Buches relativ flach und wird erst zum Ende hin interessanter.
Die Ermittlungen werden sehr breit geschildert, sowie die Vorkommnisse währenddessen ausführlich beschrieben, was jedoch auf Dauer sehr langatmig erscheint, da kaum Fortschritt erzielt wird.

Allerdings ist es natürlich ein ermittlungslastiger Thriller, in dem das Hauptaugenmerk auf der Polizeiarbeit liegt.

Trotz aller wirklichen positiven Eindrücke fehlt mir im Buch der gewisse „Wow-Effekt“, auch bezüglich der Aufklärung.
Es gibt kleinere Ungereimtheiten im Buch, die mehr oder weniger auffallen mögen, aber nicht zueinander passen.

Für mich jedoch nichtsdestotrotz ein gutes Buch und ein Auftakt, der mich dazu bewegt, seine weiteren Bücher zu lesen.
Von mir gibt es 3,5/5 Sternchen. 🙂

 

Hier könnt ihr „Der Kruzifix-Killer“ kaufen:

http://www.ullsteinbuchverlage.de/nc/buch/details/der-kruzifix-killer-9783548281094.html

Advertisements

Autor:

Hey Leute :) Ich bin Vanessa, 22 Jahre alt und lese leidenschaftlich gerne. Bevorzugt Psychothriller und Thriller! Hier auf meinem Block findet ihr Rezensionen zu meinen abgeschlossenen Büchern. Lasst euch meine Meinung nicht entgehen! :) Ich befinde mich hier noch in der Testphase, also seid nachsichtig mit mir. Ich probiere noch rum. Ich freue mich über jegliche Anmerkungen und Kritik, die mir hilft, meinen Blog besser und übersichtlicher zu gestalten! Schaut auch gerne mal auf meinem Bookstagram-Channel vorbei. Den Link findet ihr unten. :) Kommt mit mir auf eine Reise durch die Weiten meiner Bücherwelt :D

Hinterlasst mir doch einen Kommentar und sagt mir eure Meinung :)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s